04.10.2017
Eder

Eder präsentiert den neuen Kachelofen Fuego Aura

Feuerstellen gewinnen in urbaneren Gebieten immer mehr an Bedeutung. Damit auch für jede Bausituation eine Lösung möglich ist, bietet Eder seit 2017 den neuen, raumluftunabhängigen Kachelofen Fuego Aura mit externer Luftzufuhr an.

Wohneinheiten mit Wohnraumlüftung oder Dunstabzugshauben benötigen, damit bei gemeinsamem Betrieb kein Unterdruck entsteht, einen Kachelofen, der raumluftunabhängig ist. Somit die Primärluft aus einer externen Quelle außerhalb des Wohnraums bezieht.

Der Fuego Aura hat im Gegensatz zum normalen Fuego einen Luftanschluss auf der Rückseite, der für die externe Luftzufuhr dient und der erste Teil der Verbrennungsluftregelung ist. Die weiteren Bauteile sorgen dafür, dass die Luft innerhalb des Ofens aufgeteilt und so umgeleitet wird, dass eine saubere und optimierte Verbrennung entsteht.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei raumluftunabhängigen Öfen ist, dass sie gegenüber dem Wohnraum zu 100 Prozent abgedichtet sind. So wird verhindert, dass Rauchgase in den Wohnraum austreten können. Beim Fuego Aura sorgt dafür eine selbstschließende Spezialtüre.

Auch in der Bedienung funktioniert ein raumluftunabhängiger Ofen etwas anders als ein herkömmlicher Kachelofen. Der Fuego Aura verfügt unterhalb des Brennraums über eine manuell zu bedienende Luftklappe in drei unterschiedlichen Anschlagpositionen: „Anheizstellung“ zum Schnellstart und Anheizen, „Dauerbetrieb“, wenn der Ofen warm ist und im Normalbetrieb läuft und „Gluterhaltungsphase“, für lange Wärmespeicherung.



 

Bilder: Eder  

www.design-kachelofen.at