07.03.2016
OaseBad Sanitärplanungswettbewerb

Siegerehrung im Rahmen der Aquatherm

Bereits zum dritten Mal wurde von der Werbegemeinschaft OaseBad im Herbst des vergangenen Jahres ein Sanitärplanungswettbewerb ausgeschrieben. Gesucht wurden die besten OaseBad Installateure des Landes.

Konnte man in den vergangenen Jahren Projekte zum Thema „Barrierefreiheit“ einreichen, waren die österreichischen OaseBad Installateure erstmals aufgerufen, Projekte in 3 Kategorien bewerten zu lassen. Zur Auswahl standen dabei die Kategorien „Designbad“, „Standardbad/Kleinbad“ sowie das Thema „Generationenbad“.

Kooperation mit H.O.M.E

Um die Beratungskompetenz der OaseBad Installateure in diesen Bereichen auch verstärkt zu den Endkonsumenten zu transportieren, wurde erstmals auch eine Kooperation mit Österreichs größtem Wohnmagazin H.O.M.E eingegangen. Dort wurde im November und Dezember redaktionell über den Wettbewerb berichtet, in der Märzausgabe 2016 werden die Siegerprojekte prominent im Journal präsentiert. 

Jury bewertete 17 Projekte

Mit 17 eingereichten Projekten von Installateuren aus ganz Österreich konnte beim OaseBad Sanitärplanungsbewerb ein erfreulicher Einreichrekord erzielt werden. Bewertet wurden die Projekte dabei von einer kompetenten Jury mit Vertretern aus Industrie, Innung und dem Verein „design for all“ sowie unter dem Vorsitz von Architekt, Univ.-Lektor Dipl.-Ing. Dr.techn. Vladimir Vuković.

Prämierung der Sieger auf der aquatherm 2016

Am Donnerstag den 27. Jänner 2016 fand auf der internationalen Fachmesse aquatherm die Prämierung der Siegerprojekte am OaseBad Stand statt. Nach einer Begrüßung durch OaseBad Vorstandsmitglied Karl Pech und Bundesinnungsmeister Michael Mattes verlas Dipl.-Ing. Vuković die fachliche Begründung der Juryurteile. Folgende OaseBad Installateure wurden dabei im Rahmen des Sanitärplanungsbewerbes ausgezeichnet:

Kategorie Designbad:

1. Projekt 15, Fa. Das Bad complete line, Wien 22

2. Projekt 4, Fa. Höglinger, Linz

3. Projekt 5, Fa. Höglinger, Linz

 

Sieger in der Kategorie Standardbad: „Das Bad“, Wien 22 – v.l.: Juryvorsitzender Dipl.-Ing. Vladimir Vuković, OaseBad Vorstandsmitglied KR Bruno Diesenreiter, Karoline Schneider, Ing. Andreas Schneider (Fa. „Das Bad“), OaseBad Vorstandsmitglied Karl Pech, Bundesinnungsmeister Michael Mattes
Bild: Weka/Weber  

 

Kategorie Standardbad/Kleinbad:

1. Projekt 3, Fa. Bassena, Dornbirn

2. Projekt 6, Fa. Maxonus, Admont

3. Projekt 14, Fa. Das Bad, Wien 22

 

Sieger in der Kategorie Designbad: Fa. „Bassena“, Dornbirn – v.l. Juryvorsitzender Dipl.-Ing. Vladimir Vuković, OaseBad Vorstandsmitglied KR Bruno Diesenreiter, OaseBad Vorstandsmitglied Karl Pech, Haimo Steinmetz (Fa. „Bassena“, Bundesinnungsmeister Michael Mattes
Bild: OaseBad/Ursprunger  

 

In der Kategorie „Generationenbad“ konnte laut Juryurteil keine der Einreichungen prämiert werden.

Wertvolle Preise für die Sieger

Die jeweils Zweit- und Drittplatzierten der Kategorien wurden von der Werbegemeinschaft OaseBad mit einem wertvollen Glaspokal und einer Siegerurkunde ausgezeichnet. Die beiden Siegerfirmen in den Kategorien Designbad (Fa. Bassena aus Dornbrin) und Standardbad/Kleinbad (Fa. „Das Bad“ aus Wien) dürfen sich ab sofort mit dem Titel „Bester OaseBad Installateur Österreichs“ schmücken und bekamen zusätzlich zu Pokal und Urkunde ein Werbepackage im Wert von 3.000 Euro, um den Erfolg in Medien in ihrer Region bewerben zu können.

www.oasebad.at